Forschung & Innovation

Intelligent Transport Systems entwickeln sich rasant weiter, weshalb die Branche wesentlich auf Forschung und Innovation aufbaut. ITS Vienna Region ist in zahlreichen Forschungsprojekten involviert und entwickelt seine Services laufend weiter.

Graphenintegrations-Plattform GIP

Die GIP muss als offizieller Referenz-Verkehrsgraph laufend weiterentwickelt werden. ITS Vienna Region hat in den zahlreichen Projekten eine zentrale Rolle inne.

AnachB

Das Routingservice AnachB wird laufend verbessert und für spezielle Zielgruppen (Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, RadfahrerInnen,...) optimiert.

EVIS.at (Verkehrslage)

ITS Vienna Region stellt für die drei Bundesländer Wien, Niederösterreich und Burgenland alle 7 Minuten eine aktualisierte Verkehrslage zur Verfügung. Im Rahmen von EVIS.at soll eine solche Verkehrslage für ganz Österreich in homogener Qualität entwickelt werden.

NawiMOP (Floating Phone Data)

Anonymisierte Daten von Smartphones zu Standort und Geschwindigkeit können wichtige Grundlagen für die Verkehrsplanung sein. Im Rahmen von NawiMOP wird erforscht, wie diese Daten genutzt und aufbereitet werden können.

Digitalisierung der Verkehrsverwaltung

ITS Vienna Region unterstützt die Bundesländer Wien, Niederösterreich und Burgenland beim Übergang zu einer digitalen Verkehrsverwaltung. Diese soll dadurch einfacher, effizienter und transparenter werden und auch zu einer aktuelleren und verlässlicheren Verkehrsinformation beitragen. Beispiele für innovative Projekte sind:

  • P90: integrierte Bescheiderstellung für Straßenbaustellen in Wien
  • QR Codes: zeitgerechte, einfache und verlässliche Meldung von Beginn und Ende der Bautätigkeit bei Baustellen
  • Konzessionsassistent: integrierte Konzessionserstellung für den Linienbusverkehr